Investitionsprogramm 2019 - 2024 genehmigt

Das Investitionsprogramm 2019 - 2024 sieht in den nächsten Jahren einen Investitionsbedarf von Fr. 70 Mio. vor. Der Gemeinderat setzt dabei auf Innovation und Nachhaltigkeit und legt den Fokus auf den Bildungsbereich.

Das Investitionsprogramm 2019 - 2024 wurde aufgrund der Eingaben und Einschätzungen der verschiedenen Kommissionen erarbeitet. Der Gemeinderat nahm eine Priorisierung vor und setzte den jährlichen Investitionsbedarf fest. Aufgrund des Bevölkerungswachstums wurden Prioritäten beim Schulhaus Campus Dorf gesetzt. 

Der Baubeginn für die Dreifachsporthalle wurde auf April 2019 festgelegt. Mit einer Bauzeit von annähernd 2 Jahren wird so für die Zeit bis Herbst 2020 ein ansprechendes Investitionsvolumen verbaut werden. Gleichzeitig sollen die durch den Souverän genehmigten Kindergärten im Dorfzentrum realisiert werden. Im Anschluss ist vorgesehen, die alten Turnhallen zu Klassenzimmern und Räumen für Spezialunterricht umzugestalten. Die Planung für dieses Projekt wurde in Auftrag gegeben.

Der Gemeinderat hält so weiter an seiner Strategie fest, die Bildungsinfrastruktur vornehmlich im Dorfzentrum anzubieten und diesen Ausbau zu forcieren. 

Gleichzeitig ist vorgesehen, die Leitungen der Werke umfassend zu erneuern und auf einem ansprechenden Stand zu halten sowie die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Diese Projekte laufen parallel zu den Bauarbeiten des Wärmeverbundes - Wärme Lengnau - um zukünftige Bedürfnisse der wachsenden Bevölkerung abdecken zu können.