Klasseneröffnung genehmigt

Die Einwohnergemeinde Lengnau zählt im Oktober 2018 5'267 EinwohnerInnen. Mit dem Bevölkerungswachstum gehen auch die Schülerzahlen aufwärts. Die Eröffnung einer neuen Klasse im Pensum des 2. Primarschuljahres per August 2019 wird aufgrund der aktuellen Schülerzahlen unumgänglich.

Durch die hohe Bautätigkeit entstehen in Lengnau viele attraktive Wohnungen für Familien mit Kindern. Der Gemeinderat sieht sich deshalb herausgefordert, die Infrastruktur der Schule laufend auszubauen und die notwendigen Planungen anzugehen. In einem ersten Schritt genehmigte der Gemeinderat die Eröffnung einer weiteren 2. Klasse ab Schuljahr 2019/2020. Da der Gemeinderat weiterhin auf hohe Ausbildungsqualität setzt, liess er sich bei seinem Entscheid von folgenden Kriterien leiten:

  1. Infolge des attraktiven Wohnraumes in der Einwohnergemeinde Lengnau müssen die Schülerzahlen stetig nach oben korrigiert werden. Eine mittelfristige Änderung dieser Tatsache ist nicht zu erwarten.
  2. Die Einwohnergemeinde Lengnau setzt bei der Ausbildung der Kinder in der Lengnauer Schule auf Qualität. Klassen mit mehr als 28 Kindern führen bei Kindern und Lehrpersonen zu hohen Belastungen. Der anvisierte Lernerfolg und die optimale Förderung wäre mit solchen Klassengrössen nicht zu gewährleisten.
  3. Fremdsprachige Kinder mit möglichen Sprachbarrieren sollen intensiv gefördert und integriert werden. 
  4. Die Integration, fremdsprachiger Kinder und Kinder mit mangelnden altersgerechten Sozialkompetenzen, kann in kleineren Klasseneinheiten optimal erfolgen.
  5. Durch die Zuwanderung nach Lengnau ist davon auszugehen, dass im laufenden Schuljahr zusätzliche Kinder und Jugendliche eingeteilt werden müssen.