Zuzug / Umzug / Wegzug (An- und Abmeldung)

Ein Adresswechsel ist der Einwohner- und Fremdenkontrolle immer zu melden.

Zuzug

SchweizerInnen melden sich persönlich innerhalb von 14 Tagen an. Mitzubringen sind:

  • Heimatschein
  • Versicherungsausweis AHV/IV resp. Versichertennummer
  • Krankenkassennachweis (Karte oder Police)
  • Familienbüchlein / Familienausweis (wenn vorhanden)
  • Geburtschein (Kinder)

Für den Wochenaufenthalt sind ein Heimatausweis der Wohngemeinde, der Krankenkassennachweis (Karte oder Police) und der Versicherungsausweis AHV/IV resp. die Versichertennummer notwendig.

AusländerInnen aus dem Inland melden sich persönlich innerhalb von 14 Tagen, bzw. vor Stellenantritt an. Mitzubringen sind:

  • Ausländerausweis
  • Reisedokument / Reisepasse
  • Versicherungsausweis AHV/IV resp. Versichertennummer
  • Krankenkassennachweis (Karte oder Police) 
  • Mietvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Geburtsschein (Kinder)
  • Abmeldebestätigung des letzten Aufenthaltsortes
  • Geld für die Gebühren

Bei Kantonswechsel gelten besondere ausländerrechtliche Bestimmungen für Staatsangehörige aus Drittstaaten.

AusländerInnen aus dem Ausland melden sich persönlich innerhalb von 14 Tagen, bzw. vor Stellenantritt an. Mitzubringen sind:

  • Einreisegenehmigung (aus einem Drittstaat)
  • Reisedokument / Reisepass
  • Versicherungsausweis AHV/IV resp. Versichertennummer 
  • Krankenkassennachweis (Karte oder Police)
  • Mietvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Geburtsschein (Kinder)
  • Geld für die Gebühren

Umzug innerhalb der Gemeinde

Umzüge innerhalb der Gemeinde sind der Einwohnerkontrolle innert 14 Tagen zu melden. Umzugsmeldungen können telefonisch erfolgen.

Wegzug

Wegzüge aus der Gemeinde Lengnau BE müssen innert 14 Tagen nach dem Wegzugsdatum persönlich der Einwohnerkontrolle gemeldet werden.

SchweizerInnen haben ihren Niederlassungsschein und AusländerInnen ihren Ausländerausweis mitzubringen. 

Wegzug ins Ausland

SchweizerInnen melden sich frühestens 3 Wochen vor dem Wegzug persönlich ab. Dabei wird Ihnen Ihr Heimatschein ausgehändigt. Das Dokument kann für die Anmeldung bei der schweizerischen konsularischen oder diplomatischen Vertretung im Ausland verwendet werden. Bei kürzeren Auslandaufenthalten sind Sie selbst für die Aufbewahrung Ihres Heimatscheines verantwortlich.

AusländerInnen melden sich frühestens 3 Wochen vor dem Wegzug ins Ausland persönlich ab.