Öffentliche Veranstaltung / Festwirtschaft / Terrainbenützung

Wenn Sie ein öffentliches Fest planen, eine Degustation durchführen oder eine Lotterie organisieren, sind vorher verschiedene Bewilligungen einzuholen. Dasselbe gilt bei der Benützung von öffentlichem Terrain (Strasse und Platz).

Öffentliche Veranstaltung / Festwirtschaft

Damit eine öffentliche Veranstaltung durchgeführt werden darf, sind vorher verschiedene Bewilligungen einzuholen.

Wenn Sie

  • ein öffentliches Fest planen
  • eine Degustation für die öffentliche Abgabe von Kostproben alkoholischer Getränke durchführen
  • eine Lotterie organisieren

sind die Gesuchsformulare frühzeitig, spätestens 20 Tage vor dem Anlass, einzureichen. 

Je nach Anlass werden eine oder mehrere Bewilligungen benötigt. Die Gesuchsformulare können Sie bei der Präsidialabteilung oder unter "Mehr zum Thema" beziehen. 

Gesuch um gastgewerbliche Einzelbewilligung (F Festwirtschaft)

Sie führen als verantwortliche/r Bewilligungsnehmer/in einen Anlass mit Bewirtung von Gästen durch. Als verantwortliche Person kommt Ihnen damit eine sehr grosse Bedeutung zu, denn Sie tragen für den Festbetrieb die ganze Verantwortung.

Für die Gästebewirtung bei Festanlässen gelten die gleichen gesetzlichen Bestimmungen, wie sie auch für die übrigen der Lebensmittelgesetzgebung unterstellten Betriebe gefordert werden.

Kontrollen anlässlich von Festanlässen erfolgen durch den kantonalen Lebensmittelkontrolleur des Kantonalen Laboratoriums Bern. Mängel werden unter Kostenfolge beanstandet.

Bei der Planung und Durchführung Ihres Anlasses wünschen wir Ihnen viel Erfolg.

Welche Unterlagen werden benötigt, um ein Gesuch für eine gastgewerbliche Einzelbewilligung bei der Gemeindebehörde einzureichen?

Folgende Unterlagen verlangt die Gemeindebehörden bei der Gesuchseingabe: 

  • Gesuch um gastgewerbliche Einzelbewilligung (F Festwirtschaft)
  • Selbstkontrolle und Hygienekonzept - einfaches Formular zu Handen der Bewilligungsbehörde (Beilage 1 + 2)
  • Fragebogen für die Lebensmittelkontrolle (Beilage 3)
  • Selbstkontrollkonzept mit Adressen, Lieferanten, Verantwortlichkeiten, Gefahrenanalysen etc., sofern am Anlass nicht nur Getränke verkauft werden - siehe auf Fragebogen Frage 1 (Beilage 4)

Die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Formulare sind bei der Präsidialabteilung einzureichen.

Lebensmittelkontrolleur

Bei Fragen betreffend dem Selbstkontrollkonzept oder weiteren Fragen rund um Ihren Anlass steht Ihnen die Präsidialabteilung oder der kantonale Lebensmittelkontrolleur gerne zur Verfügung:

Kantonales Laboratorium
Lebensmittelkontrolle
Muesmattstrasse 19
3012 Bern

Telefon: 031 633 11 11
Fax: 031 633 11 99
E-Mail

Terrainbenützung

Jede über den Gemeingebrauch hinausgehende Benutzung einer öffentlichen Strasse ist gemäss Strassengesetz (SG) des Kantons Bern bewilligungspflichtig. Davon betroffen sind auch öffentliche Plätze. 

Wenn aufgrund eines Anlasses (z.B. Fest, Verkaufsstand, Bauarbeiten, Abstellen einer Mulde, Aufstellen eines Gerüstes usw.) eine öffentliche Strasse oder ein öffentlicher Platz gesperrt werden muss, ist spätestens 30 Tage vorher bei der Einwohnergemeinde Lengnau BE, Kommission für Gemeindepolizei und öffentliche Sicherheit, Dorfplatz 1, 2543 Lengnau BE ein Gesuch für die Benützung von öffentlichem Terrain zu stellen.

Das Gesuch können Sie bei der Präsidialabteilung oder unter „Mehr zum Thema“ beziehen.